M. Sc. Psych. Maria Krusche

Psychologische Psychotherapeutin

Verhaltenstherapie


Eine Therapie sollte Ihnen die Möglichkeit geben, sich anzuvertrauen, Erkenntnisse über sich zu gewinnen, neue Erfahrungen zu machen und auf Bewährtes zurückzugreifen.

 

In meiner therapeutischen Arbeit verstehe ich mich als Begleiterin individueller Heilungsprozesse. Im Sinne der Verhaltenstherapie lege ich großen Wert auf eine gemeinsame Absprache von Therapiezielen und Vorgehensweisen. Im „therapeutischen Team“ erkunden wir Ursachen und Entstehungsgeschichte der Problematik und wir erarbeiten Denk- und Verhaltensweisen, die Ihnen helfen, sich besser zu fühlen. Gern integriere ich neuere Therapieströmungen, die die Wichtigkeit von Akzeptanz betonen, innere und äußere Achtsamkeit trainieren, Gefühle und Körperempfindungen in den Mittelpunkt rücken oder den fürsorglichen Umgang mit der eigenen Person fördern. Ich stelle Ihnen dabei mein Fachwissen zur Verfügung und will zugleich menschliches Gegenüber für Sie sein.

 

Als approbierte Verhaltenstherapeutin habe ich in verschiedenen Kontexten Patienten in unterschiedlichen Krankheitsphasen behandelt. Neben meiner Tätigkeit in einer psychiatrischen Einrichtung habe ich vor allem ambulante Therapien durchgeführt, habe an einer Studie an der Charité mitgewirkt und im Rahmen der Einzelfallhilfe Kindern und Jugendlichen gearbeitet.

 

 

Meine Behandlungsschwerpunkte:

 

- Anpassungsstörungen

 

- Lebenskrisen

 

- Depressionen

 

- Angsterkrankungen

 

- Zwänge

 

- Persönlichkeitsstörungen

 

- Bipolare Störungen